Referenzen

Von unseren lieben Gästen…

Wir freuen uns immer wieder, über die positiven Rückmeldungen

 

Liebe Familie Weber,
unsere Woche Urlaub auf Windhör war wirklich paradiesisch. Wir haben uns alle sehr wohl gefühlt, viel gelernt und Neues ausprobiert, uns gut erholt und eine große Portion Lebenszufriedenheit getankt. Vielen Dank für Eure immerwährende Geduld und Freundlichkeit – das ist das ganz Besondere hier!

(Familie Gabi und Thomas Laker-Gollinger mit Noah, Hannah und Sinah aus Rosenheim)

Zwei wunderschöne Urlaubswochen konnten wir auf diesem Bauernhof verbringen. Hier ist alles beieinander: herrliche Lage, wunderbare Aussicht, Wald, Wasser, Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Entdecken, .. Aber das Wichtigste war doch der Hof Windhör selbst, der es an Nichts fehlen ließ: ob Seilbahn, Badeteich doer die nahezu gesamt Tierwelt – speziell die Katzenfamilie. Doch unser ganz besonderer Dank gilt Familie Weber für ihre Herzlichkeit und Gastfreundschaft! Wir werden uns gern an diesen Urlaub erinnern, lange davon zehren und würden auch gern wiederkommen!

(Angelika und Hans-Jürgen Rockemann mit Anne und Eva)

Liebe Familie Weber,
wir durften die erste Ferienwoche bei euch verbringen. Der herrliche Garten in seiner Großzügigkeit, mit Spielgeräten und der wunderbaren Aussicht in alle Himmelsrichtungen, wurden von uns sehr geschätzt. Auch den Badeteich haben wir sehr ausgenützt. Hervorzuheben wäre noch, wenn wir etwas brauchten, ist das immer sehr schnell geschehen. Egal, wie turbulent es durch die vielen Kinder war, ihr war immer sehr freundlich.

(Brigitte Hafner, Pastoralassistentin der Pfarre Neu-Guntramsdorf (im Rahmen einer Familienwoche der Pfarre))

Dieser Bauernhof ist für Kinder ein Musterfall: noch übersichtlich, aber alles da, was man sich auf dem Bauernhof so vorstellt. Die Familie Weber ist ein Glücksfall: man fühlt sich bei ihr nach kürzester Zeit heimisch. Von der Aufmerksamkeit, Herzlichkeit, Geduld unserer Gastgeber, der Souveränität, mit der sie die Vielfältigkeit ihres Alltags meistern, möchten wir gern ein Stück mitnehmen.

(Bruno und Sanda, Mathias, Philipp Unberath aus Nürnberg)